cadfem-software
Seite Drucken
Zurück
24.7.2014 : 0:09 : +0200

Optimierung und Sensitivitätsstudie an einer Kunststoffhalteklammer

Bestimmung der sensitiven Eingangsgrößen und Optimierung des Designs im Hinblick auf Masse, erreichte Anpresskraft und max. Hauptnormalspannung.

Optimierung und Sensitivitätsstudie an einer Kunststoffhalteklammer

Aufgabenbeschreibung

Unabhängig von der simulierten Physik bietet ANSYS Workbench einen einfachen Zugang u.a. zu CAD-, Material- und Lastparametern. Mit entsprechenden Werkzeugen ist es dann problemlos möglich die Sensitivität der Eingangsparameter zu bestimmen und Vorschläge für ein Kosten/Nutzen optimiertes System zu erhalten. Bei der Kunststoffklammer besteht die Frage in wie weit die oben aufgesetzte Strebe hilfreich ist. Da das Bauteil in großen Stückzahlen produziert wird ist eine Materialeinsparung erstrebenswert.

Ergebnisse

Die Senisitivitätsanalyse zeigt eindeutig, dass die Masse des Bauteils in erster Linie von der statischen Höhe des tragenden Querschnitts abhängt und diese auch die Anpresskraft signifikant beeinflusst aber nur gering die Spannungen in der Kerbe. Die maximale Hauptnormalspannung in der Kerbe wird dominant vom Kerbradius beeinflusst.

    
Produkte
ANSYS
optiSLang