cadfem-support
Seite Drucken
Zurück
17.4.2014 : 20:31 : +0200
Direktkontakt Support
Schweiz
Österreich
Deutschland
Support & Seminare
Die Support- & Seminar-Teams von CADFEM sind eng miteinander verzahnt. Entsprechend werden häufig gestellte Supportfragen in die Agenda der entsprechenden Seminare mit aufgenommen.

internal linkSeminare

ANSYS 14.0

ENGINEERING THE SYSTEM – ANSYS 14.0 steht jetzt zur Verfügung

Die Betrachtung eines gesamten Systems mit all seinen physikalischen Wechselwirkungen unter Einbeziehung der Leistungselektronik ist heutzutage eine der größten technischen Herausforderungen. Die Bereitstellung von Werkzeugen für eine solche Systembetrachtungsweise ist der Entwicklungsschwerpunkt der neuen Version ANSYS 14.0.

So stellt ANSYS 14.0 Ihnen eine Vielzahl von Neuerungen in allen physikalischen Disziplinen zur Verfügung, verbesserte Methoden zur Kopplung verschiedener physikalischer Effekte und vor allem eine weiter verbesserte Integration des ANSYS Simplorer in die ANSYS Umgebung.

Daneben erhält ANSYS 14.0 viele Weiterentwicklungen, die die tägliche Arbeit des Ingenieurs erleichtern und effizienter machen, von der Geometrieaufbereitung über die Vernetzung bis hin zur effizienten Gleichungslösung.

Weitere Entwicklungsschwerpunkte von ANSYS 14.0:

  • Neue Funktionen in der ANSYS Mechanical Oberfläche hinsichtlich Vernetzung, Komponentenbildung und Darstellung von FE-Verbindungsmitteln erlauben ein angenehmeres Arbeiten und geben einen wesentlichen Produktivitätsschub.
  • Die erweiterte Unterstützung der modalbasierten linearen Dynamik direkt in der ANSYS Mechanical Oberfläche.
  • Effizientere und neue Gleichungslöser, in der Abbildung genauere Materialgesetze und Randbedingungen sowie vielfach erweiterte Kopplungsmöglichkeiten für Feld- und System-Kopplungen, die Zeiteinsparungen bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung der Berechnungsergebnisse ermöglichen.
  • Mehr Integrationsmöglichkeiten von ANSYS und Add-on Software in ANSYS Workbench durch den Software Development Kit.

Mechanics

Neu in ANSYS 14.0 Strukturmechanik

ANSYS14-Capabilities [290kB]

Geometrie

  • Direkte Selektion von Geometrien in Modellierungsoperationen
  • Automatisches Frieren von Körpern für Schneide-Operation
  • Unterstützung von Hot-Keys im DesignModeler
  • Darstellung von Schalen-Dicken durch Farbgebung
  • Automatisches Generieren von Wellen durch tabellarische Eingabe (u.a. für Rotordynamik)

Meshing

  • Aufzeichnen des Ablaufs bei selektiver Vernetzung
  • Erweiterung der "Mesh-Connection" für:
    • mehrere unabhängige Körper (Entfall v. Bauteilgruppen)
    • selektive Vernetzung
  • Erweiterungen für die gemeinsame Nutzung von uniform quad- und quad-dominanter Vernetzung
  • Erweiterung der virtuellen Topologien hinsichtlich Automatismen, Flexibilität und Handhabung
  • Advancing Front Mesher für Tetraeder-Vernetzung
  • Erweiterung der Multi-Zone Vernetzungsmethodik

Modeling

  • Erweiterung der kriterienbasierten "Named Selection" f. Knotenselektionen
  • Direkte Knotenselektion in ANSYS Mechanical für die Definition von Randbedingungen
  • Erweiterungen für die Pipe-Modellierung
  • Section-Planes basierend auf Koordinatensysteme
  • Import von Schalendicken über "External Data"
  • Definition geschichteter Querschnitte in ANSYS Mechanical direkt und deren Visualisierung

Solvertechnologie

  • Verbesserte Restartoptionen
  • Erweiterungen in der Kontaktdarstellung und Kontaktdefinition
  • Surface Projection basierter MPC-Kontakt (Mortar-Kontakt)
  • Neue Materialmodelle für Shape-Memory-Alloy
  • Vereinfachtes bi-lineares Delaminationsmodell auch für Interface-Elemente
  • Progressive Schädigung für Composite mit sofortiger Steifigkeitsreduktion
  • Curve-Fitting Werkzeug in ANSYS Mechanical APDL für Chaboche
  • Erweiterung der technischen Funktionen für Strahlung bzgl. Parallelisierung, Jakobi-Solver, Sichtfaktoranpassung

Post-Processing

  • Darstellung von FE-Verbindungen z.B. aus CE, Balkenspinnen und schwachen Federn
  • Export von FE-Verbindungen
  • Element-Attribute als benutzerdefinierte Ergebnisse darstellbar
  • Darstellung von Biege- und Membranspannung für Schalen und Solid-Schalen
  • Einbau von APDL Post-Processing Kommandos ohne erneutes Lösen

Dynamics

Neu in ANSYS 14.0 Dynamik

ANSYS14-Capabilities [290kB]

Quelle: ANSYS

Quelle: ANSYS

Modalbasierte Dynamik

  • Damped und QR-Damped Eigenwertlöser direkt in ANSYS Mechanical verfügbar
  • Unsymmetric und Supernode Eigenwertlöser direkt in ANSYS Mechanical verfügbar
  • Distributed Solver für vorgespannte Modalanalysen
  • Zuweisen von PSD-Spektren auf externe Punkte und Ausgabe von Kraft- und Momenten-Reaktionen
  • Unterstützung von Gelenkverbindungen und deren Reaktionskräften
  • Unterstützung von nichtlinear vorgespannten harmonischen Analysen basierend auf modaler Superposition
  • Erweiterung der Dämpfungsoptionen
  • Unterstützung von nichtlinear vorgespannter zyklischer Symmetrie
  • Kontrolleinstellung für Rotordynamik direkt verfügbar in ANSYS Mechanical sowie Post-Processing von Campell- und Stabilitäts-Diagrammen

Starrkörperdynamik

  • Verbesserung und Erweiterung der Kontaktmethodik
  • Co-Simulation Simplorer und RBD unter Verwendung von Verbindungs-Pins
  • Erweiterung der benutzerdefinierten Joint-Definitionen über Python-Kommandos
  • Excel Exportmöglichkeiten für Ergebnisgrößen
  • Unterstützung von Zwangsbedingungen

Explizite Dynamik

  • Neues Tetraeder Element
  • Volle Unterstützung von 2D Analysen
  • Erweiterung der Result Tracker
  • Import von Schalendicken über "External Data"
  • Anbindung an ANSYS Composite PrepPost

Acoustics

  • Unterstützung aller Akustik-Funktionen ab Mechanical-Lizenz
  • Erweiterung der Elementformulierungen hinsichtlich Materialeigenschaften und numerischen Formulierungen
  • neue Randbedingungen und FSI bzw. Absorber Elemente
  • Post-Processing auch außerhalb des FE-Gebietes
  • Workbench Integration mittels Application Customization Toolkit (ACT)

ANSYS_14_Structural_Mechanics_Acoustics_Analysis_Speaker [1MB]

Electromagnetics

Neu in ANSYS 14.0 Elektromagnetik und Elektronik

ANSYS14-Capabilities [290kB]

Simplorer

  • Ko-Simulation mit ANSYS/MBD
  • "Push-Back" der Quellen für EMV Aufgaben (SIwave und HFSS)
  • verbesserte Genauigkeit  der IGBT Charakterisierung

Maxwell

  • Parallelisierung von Maxwell 3D
    • Matrix Assembly
    • Energieberechnung
    • Verlustberechnung (AC)
    • OpenMP Unterstützung
  • Berücksichtigung deformierter Strukturen (Strukturmechanik-Maxwell-Kopplung)
  • Modellierung der Temperaturabhängigkeit nichtlinearer Magnetmodelle
  • Verbesserte Genauigkeit der Wirbelstromberechnung
  • Beschleunigte Eisenverlustberechnung für Ferritkerne
  • Maxwell-Fluent-Kopplung
  • volle 64-Bit Unterstützung (auch des User-Interfaces)
  • erweiterter Geometrietransfer (Maxwell - Workbench)

RMxprt

  • Erweiterungen der Maschinenmodelle (Axialflußmaschine)
  • Flexiblere Modellierung vergrabener Magnete (IPM)

Q3D

  • Modellierung linearer Ferromagnete (z.B. für L-Berechnung von Transformatoren, Schirmungen)
  • Erweiterte Exportfunktionalität (Spice Netzlisten)
  • Vereinfachte Modellierung mittels "Z-Stretch"

Icepak

  • GUI-Anpassungen
    • Icons, Widget, Dialogmenüs, Rechtsclick
  • Graphikverbesserungen
    • Transparenz, Rendern, Farben, Netzdarstellung
  • Package
    • 3D stacked-die, package-on-package, LED-Makro
  • PCB-Verbesserungen
  • Ergänzungen im Electronics-Bereich im DesignModeler
  • Solver-Verbesserungen
  • Postprocessing-Anpassungen

Workbench Infrastruktur

Workbench Infrastruktur

ANSYS14-Capabilities [290kB]

Die ANSYS Workbench bietet mit Version 14 eine erweiterte Infrastruktur hinsichtlich

Composites

  • Integration von ANSYS Composite PrepPost in ANSYS Workbench Projektseite und dessen Arbeitsablauf
  • Verwaltung v. Composite-Materialien und -Parameter in Engineering Data (auch für ANSYS Composite PrepPost)
  • Unterstützung der "Expliziten Dynamik" durch ANSYS Composite PrepPost

ANSYS_14_Structural_Mechanics_Composites [2MB]

EKM

  • Direkte Verwendung von Workbench Archiven *.wbpz
  • Automatische Report-Generierung
  • 3D-Visulisierung unter Verwendung von VCollab
  • Aufzeichnen und Abspielen von Benutzeraktionen

System Kopplung

  • Zwei-Wege Systemkopplung für Fluent mit ANSYS Mechanical in ANSYS Workbench
  • Rückgrat für zukünftige Feldkopplungen
  • Erweiterungen der Lasttransferoperationen und Mapping-Verbesserungen für Lasten in ANSYS Workbench
  • Erweiterung der gekoppelten Elemente (22x) hinsichtlich Diffusion und Umwandlung plastischer Arbeit
  • Temperaturabhängiger Statuswechsel (Bonding) im thermisch-mechanischen Kontakt

ANSYS Workbench Funktionalitäten können durch die Einbeziehung von "Add-Ins" erweitert werden.

Hierzu steht das Software Development Kit (SDK) dem Anwender zur Verfügung. Einige Beispiele hierfür, die derzeit von CADFEM entwickelt werden, sind nachfolgend aufgeführt und kurz vorgestellt.

OptiSlang inside Workbench

  • Native Integration der Optimierungssoftware OptiSlang in ANSYS Workbench
  • Direkter Zugriff auf OptiSLang für Sensitivitäts-Studien, Robustheitsbewertungen, Optimierung und Robust Design Optimierung
  • Einfache und intuitive Benutzeroberfläche

Forming Technologies Incorporated

  • Integration von FTI One-Step Solver in ANSYS Workbench
  • Berücksichtigung der Umformhistorie in Blechstrukturen hinsichtlich Dickenverteilung und plastischen Dehnungen

FKM

  • Integration der FKM-Richtlinie in ANSYS Workbench
  • Auswertungen und Visualisierung nach FKM-Richtlinie innerhalb von ANSYS Mechanical für den örtlichen Spannungsnachweis

CAVE

  • Integration der Kompressions- und Visualisierungssoftware VCollab in ANSYS Workbench
  • Signifikante Datenreduktion ohne Genauigkeitsverlust
  • Schneller und in Office-Anwendungen integrierbarer Result-Viewer

SBsound

  • Integration der Akustik-Makrobibliotheken "SBsound" in ANSYS Workbench
  • Körperschallauswertung nach maschinenakustischen Richtlinien

Installation

Installation

Das Download der Software erfolgt wie gewohnt über das ANSYS Customer Portal.

Wir empfehlen das Durchlesen der Hinweise und das Herunterladen der "Media Image Installation". Damit erhalten Sie alle Daten, müssen keine Einzelstücke zusammenbauen und brauchen auch keine DVD zu brennen, da die beiden Images entpackbar sind, z.B. mit WinRar, 7zip und UltraISO, jeweils 64bit bei 64bit ANSYS-Versionen, allerdings nicht mit WinZip.

Die ausführliche Dokumentation zu den Neuerungen und der Installation selbst finden Sie ebenfalls dort unter "Product Information > Product Documentation". Dieser Umfang sollte nur bei komplizierten Konfigurationen benötigt werden. In einem solchen Fall empfehlen wir, uns direkt zu kontaktieren.

Neu: Bei automatisierten Installationen kann nun die zweite DVD angegeben werden (siehe "Silent Mode").

Lizenzierung

Lizenzierung

Für die Nutzung aller ANSYS-Versionen ist es notwendig, dass die beteiligten Server und Clients aktualisiert werden:

Die Versionen sehen dann in der Diagnose so aus:

lmgrd:
lmgrd v11.9.1.0 build 89952 x64_n6 - Copyright (c) 1988-2010 Flexera Software, Inc. All Rights Reserved.

ansyslmd:
9:03:38 (ansyslmd) FLEXnet Licensing version v11.9.1.0 build 89952 x64_n6

lmutil:
Copyright (c) 1989-2010 Flexera Software, Inc. All Rights Reserved.
lmutil v11.9.1.0 build 89952 x64_n6

ansysli_server:
ANSYS Licensing Interconnect version 1.2.0 (20111017) for winx64. Updated at ANSYS Release 14.0.

ansysli_server (FLEXlm version):
lmutil - Copyright (c) 1989-2010 Flexera Software, Inc. All Rights Reserved.
FLEXnet Licensing v10.8.8.0 build 66122 x64_n6 (lmgr.lib), Copyright (c) 1988-2008 Acresso Software Inc. All Rights Reserved.

ansysli_client:
ANSYS Licensing Interconnect version 1.2.0 (20111017) for winx64. Updated at ANSYS Release 14.0.

ansysli_client (FLEXlm version):
lmutil - Copyright (c) 1989-2010 Flexera Software, Inc. All Rights Reserved.
FLEXnet Licensing v10.8.8.0 build 66122 x64_n6 (lmgr.lib), Copyright (c) 1988-2008 Acresso Software Inc. All Rights Reserved.

ansysli_monitor:
ANSYS Licensing Interconnect version 1.2.0 (20111017) for winx64. Updated at ANSYS Release 14.0.

ansysli_util:
ANSYS Licensing Interconnect version 1.2.0 (20111017) for winx64. Updated at ANSYS Release 14.0.

 

Maßgebend für die Nutzung von ANSYS 14.0 ist das Wartungsenddatum der jeweiligen Incremente im Lizenzfile (November 2011 und später).

Verwendbar für ANSYS 14.0:

INCREMENT ansys ansyslmd 2012.0215 05-dec-2011 uncounted xxxxxxxxxxxx \
       VENDOR_STRING=customer:xxxxxxxx HOSTID=DEMO ISSUED=23-sep-2011 \
       START=01-nov-2011 TS_OK

Nicht verwendbar für ANSYS 14.0:

INCREMENT ane3fl ansyslmd 2011.1020 05-dec-2010 uncounted xxxxxxxxxxxx \
       VENDOR_STRING=customer:xxxxxxxx HOSTID=DEMO ISSUED=23-sep-2010 \
       START=01-nov-2010 TS_OK

Mit der Bestellung einer Wartungsverlängerung erhält der ASC (ANSYS Support Coordinator) automatisch ein aktuelles Lizenzfile. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte unsere Vertragsabteilung: lizenz@cadfem.de. Ein evtl. übersehenes aber bereits ausgefertigtes neues Lizenzfile können Ihnen auch die Kollegen im Support zuschicken.

Falls Sie von V11 upgraden, lesen Sie bitte zunächst unsere V12-Update-Seiten zum ANSYSLI-Server: Update-V12

Hinweis zur Lizenznutzung

Als Anwender steht Ihnen die Option der Nutzung von Produktreihenfolge und - in Workbench - gemeinsamer und getrennter Lizenz-Nutzung zur Verfügung. Wir möchten Sie bitten, diesen Optionen insbesondere dann grosse Aufmerksamkeit zu schenken, wenn Sie mehrere unterschiedliche Lizenzen nutzen oder mehrere Kollegen auf den von Ihnen genutzten Lizenzbestand zugreifen.

  • Ein einfaches Beispiel:
    Sie haben 2 Mechanical- und eine Desginspace-Lizenz und sind 2 Anwender, einer in der Konstruktion, einer für Spezialberechnungen. Dann sollte der Konstrukteur die Produktreihenfolge so ändern, dass die Designspace-Lizenz vorn steht - und ausserdem diese Lizenz in allen Editoren "gemeinsam" benutzen. Der CAE-Berechner hingegen kann durchaus von getrennter Nutzung profitieren, wenn er viel in einem Workbench-Projekt arbeitet (z.B. eine Variante löst und eine andere vor- oder nachbereitet).

Seminare

ANSYS 14.0 Update-Seminare

Die Inhalte und Termine der Update-Seminare finden Sie auf unseren Seminarseiten:
seminare/ansys/update14.html

Bitte beachten Sie auch, dass wir unser Seminarangebot den Neuerungen von ANSYS 14.0 angepasst haben. So finden Sie ein komplett neu gestaltetes Seminarangebot in den Bereichen Elektromagnetik und Elektronik. Der Fokus richtet nicht nur auf die Auslegung der einzelnen Komponenten sondern auch auf deren Zusammenspiel im Rahmen einer Gesamtsystembetrachtung.

Die nachfolgenden Übersichtsschaubilder zeigen unsere hierzu angebotenen Seminare in Form von Grundlagen-, Engineering- und Aufbauseminaren auf der Komponenten- und Systemebene. Steigern auch Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens - langfristig - mit SYSTEM!

Kontakt

Kontakt

Wünschen Sie eine direkte Unterstützung beim Umstieg auf ANSYS Version 14, so wenden Sie sich bitte an unsere Kollegen der CAE-HOTLINE:

Gern auch beraten wir Sie im Rahmen der CAE-Hotline zu technischen Fragen der neuen Version, den neuen Produkten und deren Einführung in Ihrem Hause.

Falls gewünscht begleiten wir die Installation oder das Setup (z.b. MPI) live am Telefon und mittels WEBEX. Bitte vereinbaren Sie gern einen Termin Ihrer Wahl!